"Literatur im Schwärzler": Frischer Text und Eierspeis

14. April 2017, 15:42
posten

Zum dritten Mal wird dieses Osterwochenende ein Hotel in der Vorarlberger Landeshauptstadt zum Autorentreff und Veranstaltungsort

Bregenz – Von Zeit zu Zeit werden Schriftsteller in Hotels einquartiert, auf Dienst-, sprich Lesereisen. Bei "Literatur im Schwärzler" brauchen sie nun ihre Unterkunft gleich gar nicht zu verlassen, denn das Publikum kommt zu ihnen. Dafür müssen die schreibenden Gäste diesmal selbst Betten machen: "Das Bett" lautet heuer das Veranstaltungsmotto, welches in die vor Ort entstehenden Texte fluffig Eingang finden soll.

Erneut ist es das Osterwochenende, an dem die Hausherrin Susanne Denk, Wolfgang Mörth (Literatur Vorarlberg) und Hubert Dragaschnig (Theater Kosmos) Kolloquien und Kulinarik, frischen Text und Eierspeis zum Zug kommen lassen. Für die zehn teilnehmenden Autorinnen und Autoren bedeutet der Hotelaufenthalt eine Kombination aus Werkstatt und Auftritt – öffentliche Anteile hat die Angelegenheit zwei: Samstag ab 18.30 Uhr und Sonntag ab 11.00 Uhr.

Bekannte Autoren treffen auf Newcomer

In diesem Jahr treffen sich Schreibende beispielsweise aus Liechtenstein (Hansjörg Quaderer) oder Innsbruck (Isabella Krainer); Vorarlbergs bekannteste Autorin mit der längsten Publikationsliste – "die Helfer", versteht sich! – begegnet dem Newcomer Amos Postner aus der "Jungen Szene", dem besonders aktiven und aktivierten Segment der hiesigen Autorenvereinigung.

Die 1980 in Wien geborene Dramatikerin Claudia Tondl kennt und schätzt man seit 2012 für ihren Anteil an Produktionen des Aktionstheater Ensemble. Schon das zweite Kurzstück von Katharina Klein (geb. 1996) läuft am Samstagabend, ebenfalls in Bregenz, in der Kosmodrom-Schiene des Theater Kosmos, wo auch Thomas A. Welte bereits aufgeführt worden ist.

Die Niederösterreicherin Eva Woska-Nimmervoll errang 2016 den Förderpreis zum Harder Literaturpreis, der in Salzburg studierende Lustenauer Carlos Peter Reinelt im selben Jahr den Rauriser Förderungspreis für die Erzählung Willkommen und Abschied, mittlerweile unter demselben Titel im Wallstein-Verlag veröffentlicht. "Ich sehne mich nach einem Bett", heißt es in einem 2015 veröffentlichten Text des Autors, Literaturkritikers und Verlegers Bernd Schuchter, der nun mit neun Kolleginnen und Kollegen antritt, das Bett zu durchwühlen und zu lüften. (Petra Nachbaur, 15.4.2017)

15. und 16. 4., Hotel Schwärzler, Bregenz, Anmeldung unter 05574/ 4990

  • Monika Helfer wird am Wochenende bei "Literatur im Schwärzler" in Bregenz ein Heimspiel bestreiten.
    foto: edgar leissing

    Monika Helfer wird am Wochenende bei "Literatur im Schwärzler" in Bregenz ein Heimspiel bestreiten.

Share if you care.