Xbox Scorpio unterstützt FreeSync-Technologie für flüssigeres Spielerlebnis

14. April 2017, 11:19
20 Postings

Neues Feature wird über HDMI 2.1-Schnittstelle unterstützt und verhindert bei entsprechenden Monitoren Screentearing

Der Grafikchip von Microsofts nächster Spielkonsole Xbox Scorpio wird AMDs FreeSync-Technologie unterstützen sowie auf die neue Displayschnittstelle HDMI 2.1 setzen, berichtet die Seite Eurogamer.

FreeSync und Nvidias Konkurrenztechnologie G-Sync sind bislang vor allem PC-Spielern ein Begriff. Die Technologien ermöglichen es Grafikkarten, die Bildwiederholungsrate von Monitoren mit jener des ausgegeben Spiels abzugleichen.

Kein Screentearing mehr

Der große Vorteil der Technologie: Damit können selbst Spiele mit variabler Bildrate flüssig wiedergegeben werden. Und unschöne Darstellungsprobleme wie Screentearing werden ausgehebelt.

Der Haken: Um von FreeSync oder G-Sync zu profitieren, müssen nicht nur die Grafikchips das Feature unterstützen, sondern auch die Monitore. Entsprechende Displays finden dabei gerade erst am PC-Markt Verbreitung. Eine Heimkonsole wie die neue Xbox könnten dabei helfen, die Technologie auch bei Fernsehern zu etablieren. (red, 14.4.2017)

  • Ein Dev-Kit der Xbox Scorpio
    foto: microsoft

    Ein Dev-Kit der Xbox Scorpio

    Share if you care.