Beim AC Milan spricht man ab sofort chinesisch

13. April 2017, 16:15
9 Postings

Verkauf an chinesische Investoren um 740 Millionen Euro vollzogen

Mailand – Der AC-Milan-Verkauf an chinesische Investoren hatte sich abgezeichnet, seit Donnerstag ist er auch offiziell vollzogen. Der 18-fache Fußballmeister Italiens (zuletzt 2011) ist ab jetzt nicht mehr im Besitz von Fininvest respektive Italiens Ex-Ministerpräsident Silvio Berlusconi, sondern der aus China kontrollierten Gruppe "Rossoneri Sport Investment Lux". Der Kaufpreis beträgt 740 Millionen Euro.

Das frühere italienische Staatsoberhaupt Berlusconi hatte Milan 31 Jahre lang als Präsident geführt. In dieser Zeit holte der lombardische Club 29 Titel, fünf davon in der Champions League (zuletzt 2007) beziehungsweise im Europacup der Meister.

Der Abschluss des Deals, der im August vergangenen Jahres angekündigt worden war, hatte sich mehrmals verschoben. (APA, 13.4.2015)

Share if you care.