Appell an den inneren Schweinehunde: Nimm die Stiege!

    15. April 2017, 12:00
    106 Postings

    Wiener Linien unterstützen in drei U-Bahnstationen Projekt für Masterarbeit an der Boku

    Wien – Auf der Suche nach Anreizen zur Überwindung wird der innere Schweinehund derzeit in drei Wiener U-Bahnstationen fündig. "Nimm die Stiege!", steht da im Imperativ zwischen den Stufen geschrieben, oder "Bring mehr Bewegung in dein Leben!". Wer Schwierigkeiten hat, den Rhythmus beim Hinaufschnaufen zu finden, erhält musikalisch motivierte Aufstiegshilfe: "But I would walk", und nächste Stufe: "500 Miles". Ganz oben auf der U3-Stiege in der Station Wien-Mitte wartet Anerkennung: "Geht doch." Ähnliche "Stairway Motivation" gibt es in den Stationen Stephansplatz und Karlsplatz.

    Dahinter steckt kein Gesundheitsprogramm der Stadt, sondern ein Projekt für eine Masterarbeit an der Universität für Bodenkultur, die von den Wiener Linien unterstützt wird. Bis Mai wird untersucht, ob die abgestuften Botschaften die Bewegung der Massen verändern und die städtische Fahrtreppenfaulheit bekämpft werden kann. (simo, 15.4.2017)

    • In drei Wiener U-Bahnstationen kann man derzeit zwischen den Stufen lesen. Die Botschaft an den inneren Schweinehund ist ein Projekt für eine Masterarbeit an der Boku.
      foto: simo

      In drei Wiener U-Bahnstationen kann man derzeit zwischen den Stufen lesen. Die Botschaft an den inneren Schweinehund ist ein Projekt für eine Masterarbeit an der Boku.

    Share if you care.