Chemiewaffenangriff laut Assad zu "hundert Prozent konstruiert"

13. April 2017, 15:12
1063 Postings

Die syrische Armee verfüge über keine Chemiewaffen

Damaskus – Der mutmaßliche Chemiewaffenangriff auf Khan Sheikhun ist laut dem syrischen Präsidenten Bashar al-Assad zu "hundert Prozent konstruiert". Assad warf dem Westen und vor allem den USA in einem AFP-Interview in Damaskus vor, den angeblichen Chemiewaffenangriff als "Vorwand" für den US-Luftangriff auf die syrische Armee genutzt zu haben. Die syrische Armee verfüge über keine Chemiewaffen mehr.

Assad sieht die Schlagkraft der eigenen Armee durch den US-Luftangriff in keiner Weise beeinträchtigt. "Unsere Feuerkraft, unsere Fähigkeit, die Terroristen anzugreifen, ist durch den Angriff nicht beeinträchtigt worden", sagte Assad im AFP-Interview.

Die USA hatten in der Nacht auf Freitag als Vergeltung für den mutmaßlichen Giftgasangriff in Khan Sheikhun mit dutzenden Toten einen syrischen Luftwaffenstützpunkt angegriffen.(APA, 13.4.2017)

Share if you care.