Regisseur Christoph Marthaler bekommt Zürcher Kunstpreis

13. April 2017, 12:59
posten

Der Schweizer sei einer der bedeutendsten Theaterregisseure unserer Zeit und künstlerisch ein Kind der Stadt Zürich

Zürich – Die Stadt Zürich hat dem Theaterregisseur Christoph Marthaler den mit 50.000 Franken (rund 47.000 Euro) dotierten Kunstpreis 2017 zugesprochen. Er habe dem Sprechtheater mit seinen komponierten Inszenierungen einen immensen Anstoß gegeben und stilbildend gewirkt, teilte der Zürcher Stadtrat am Donnerstag mit.

Marthaler sei einer der bedeutendsten Theaterregisseure unserer Zeit und künstlerisch ein Kind der Stadt Zürich, heißt es weiter. Hier hätten sich die verschiedenen Seiten des heute 65-Jährigen über Jahre zu einem Ganzen gefügt. Die Produktionen des ehemaligen Intendanten des Schauspielhauses Zürich, das während seiner Zeit zweimal zum "Theater des Jahres" gewählt wurde, würden in der ganzen Welt gefeiert und gewürdigt.

Marthaler war nach Engagements in Basel und Hamburg im Jahr 2000 künstlerischer Direktor des Zürcher Schauspielhauses geworden, das er 2004 nach Streitigkeiten mit dem Verwaltungsrat wieder verließ. Seither arbeitet er als freier Regisseur. Er wurde mehrfach für sein Schaffen ausgezeichnet, unter anderem mit dem Kulturpreis des Kantons Zürich, dem Hans-Reinhart-Ring, dem Nestroy-Theaterpreis sowie dem Goldenen Löwen der Biennale in Venedig für sein Lebenswerk. (APA, 13.4.2017)

Share if you care.