Xbox Scorpio: Bilder und (hohe) Leistungsdaten der Entwicklerkonsole

13. April 2017, 10:17
47 Postings

Microsoft veröffentlicht Spezifikationen des stärker ausgestatteten Dev-Kits

Microsoft hat nach der Vorstellung der kommenden Spielkonsole Xbox Scorpio (Arbeitstitel) einen detaillierten Einblick in die Entwicklerkonsole (Dev-Kit) gegeben. Zudem veröffentlichte man über die Branchenseite Gamasutra Bilder des Systems, das optisch an eine Mischung zwischen originaler Xbox One und Xbox Scropio erinnert. Zwar stimmen manche Dev-Kits wie bei Microsofts jüngsten Konsolenmodellen designtechnisch mit den Konsumentenversionen überein, ob dies hierbei der Fall ist, bleibt jedoch abzuwarten.

Mehr Leistung für Entwickler

Eine Überraschung wartet in jedem Fall im Inneren des Systems auch Technikinteressierte: Denn das Scorpio-Dev-Kit ist deutlich leistungsstärker als die Konsumentenausgabe der Spielkonsole. Grund dafür: Laut Xbox-Platform-Manager Kevin Gammill "ist es für Spielentwickler einfacher, von einem höheren Ausgangspunkt herunter zu skalieren, als weiter unten zu starten und herauf zu skalieren oder genau die Mitte zu treffen. Das passiert nur selten", heißt es gegenüber Gamasutra.

So können Xbox-Scorpio-Spielentwickler auf 24 GB DDR5-Speicher – doppelt so viel wie beim Handelsmodell – eine flotte SSD-Festplatte und mehr Compute-Units beim Grafikchip (44 statt 40) zurückgreifen. Damit soll das Dev-Kit 6,6 TFLOPS an Grafikleistung schaffen, bei der Retail-Scorpio sind es 6,1 TFLOPS.

4K im Fokus

"Unser übergreifendes Designprinzip war, dass wir es so leicht wie möglich für Entwickler machen wollen, unsere technischen Ziele zu erreichen: 4K-Auflösung, 4K-Texturen, solide Bildraten, HDR, ein breites Farbspektrum und Spatial-Audio", sagt Gammill.

Wie gut Entwickler die zusätzliche Leistung nutzen werden können, um Xbox-One-Spiele schöner darzustellen auf der Scorpio, bleibt gewiss abzuwarten. Bislang zeigte Microsoft noch kein optimiertes Game in Aktion. Dies wolle der Konzern im Rahmen eines Events zur Branchenmesse E3 im Juni nachholen. (zw, 13.4.2017)

  • Das Dev-Kit der Xbox Scorpio im Vergleich mit den Dev-Kits bisheriger Xbox-Konsolen.
    bild: microsoft / gamasutra

    Das Dev-Kit der Xbox Scorpio im Vergleich mit den Dev-Kits bisheriger Xbox-Konsolen.

  • Ein Rendering des Dev-Kits zeigt die für Entwickler angepasste Front, die ein Display für Leistungsdaten integiert.
    bild: microsoft / gamasutra

    Ein Rendering des Dev-Kits zeigt die für Entwickler angepasste Front, die ein Display für Leistungsdaten integiert.

    Share if you care.