Fake News tauchen auf Webseite von baltischer Agentur auf

12. April 2017, 21:37
15 Postings

Baltische Nachrichtenagentur vermutlich Opfer einer Cyberattacke

Vilnius – Die baltische Nachrichtenagentur BNS ist nach eigenen Angaben vermutlich Opfer einer Cyberattacke geworden. Unbekannte hätten am Mittwoch über das litauische Redaktionssystem eine Fake News auf der Webseite der Agentur veröffentlicht, wonach US-Truppen in Lettland mit Senfgas vergiftet worden seien, teilte BNS mit.

"Der Text wurde als offensichtliche Provokation geschrieben", sagte ein BNS-Verantwortlicher für redaktionelle Inhalte zu dem auf Litauisch und Russisch verfassten Beitrag. IT-Spezialisten versuchten nun herauszufinden, wer die Falschmeldung ins System eingestellt hat. Die Server des Netzwerks der in Estland, Lettland und Litauen tätigen Agentur waren im Januar von Hackern angegriffen worden. BNS ist die größte Nachrichtenagentur in den baltischen Staaten. (APA, 12.4.2017)

Share if you care.