Kontrollen auf Ostermärkten nach Anschlägen verstärkt

12. April 2017, 18:46
52 Postings

Beamte patrouillieren mit Sturmgewehr und Schutzweste

Wien – Nach den Terroranschlägen der vergangenen Tage werden seit Mittwoch die großen Wiener Ostermärkte von der Polizei verstärkt bewacht. So patrouillieren auf den Märkten im Schloss Schönbrunn, Am Hof, auf der Freyung und am Kalvarienberg je zwei mit Sturmgewehr und schwerer Schutzweste ausgestattete Beamte, sagt Polizeisprecher Thomas Keiblinger, der damit entsprechende Medienberichte bestätigt.

Kleinere Märkte sollen von den jeweils zuständigen Beamten im Rahmen des Streifendienstes kontrolliert werden, erklärte der Sprecher. Das Regierungsviertel in der Wiener Innenstadt soll unterdessen mit Poller geschützt werden, dieses Sicherheitskonzept wird bereits umgesetzt. Die Gefährdungslage für Österreich ist nach Polizeiangaben weiterhin abstrakt. "Wir treffen alle möglichen Maßnahmen, es gibt aber keinen hundertprozentigen Schutz", sagte Keiblinger. (APA, 12.4.2017)

Share if you care.