Österreichs WM-Kader nimmt Formen an

12. April 2017, 16:26
28 Postings

Neun neue Spieler in das Innsbruck-Teamtrainingslager eingerückt

Innsbruck – Die österreichische Eishockey-Nationalmannschaft für die B-WM hat konkretere Formen angenommen. Am Mittwoch rückten sieben EBEL-Finalisten und die beiden Schweden-Legionäre Konstantin Komarek und Lukas Haudum in das Innsbruck-Teamtrainingslager ein.

Neben dem Legionärs-Duo aus Schweden stießen auch Tormann David Kickert von Meister Vienna Capitals sowie Goalie David Madlener mit seinen KAC-Kollegen Christoph Duller, Martin Schumnig, Steven Strong, Thomas Hundertpfund und Marco Brucker zur Truppe. Das Sextett Lukas Herzog, Stefan Müller, Nico Brunner, Gerd Kragl, Daniel Mitterdorfer und Christof Kromp musste hingegen die Heimreise antreten.

"Alle haben einen sehr guten Eindruck hinterlassen und wären imstande gewesen, die Weltmeisterschaft in der Ukraine zu spielen. Der Konkurrenzkampf ist aber so groß, dass wir eine Entscheidung treffen mussten", meinte Teamchef Roger Bader. Zu Ostern absolviert seine Mannschaft die letzten beiden Testspiele gegen Italien. KAC-Stürmer Manuel Ganahl musste diese Woche nach einer ärztlichen Behandlung pausieren, sein Antreten bei der WM sollte aber nicht gefährdet sei, hieß es in einer ÖEHV-Aussendung. (APA, 12.4.2017)

Share if you care.