Reichweitenstärkste Online-Shops in Österreich kommen aus dem Ausland

12. April 2017, 13:21
39 Postings

Im Reichweitenranking kommt erst auf Platz 6 mit XXXLutz ein österreichisches Unternehmen

Die reichweitenstärksten Online-Shops in Österreich kommen aus dem Ausland, geht aus Daten des Marktforschungsunternehmens Similar Web hervor. Demnach befinden sich auf den Rängen 1 bis 5 die österreichischen Online-Auftritte von eBay, Media Markt, Conrad, Zalando und Saturn. Erst auf Platz 6 folgt mit dem Möbelhändler XXXLutz ein österreichisches Unternehmen.

84,95 Millionen Besuche aus Österreich

In Summe verzeichneten die zwanzig größten Online-Shops in Österreich im ersten Quartal 44,75 Millionen Besuche, um fast 8 Prozent mehr als in den ersten drei Monaten 2016. Der Marktplatz eBay.at verbuchte 14,14 Millionen Besuche. EBay hat, im Gegensatz zu Amazon, einen speziell für österreichische Konsumenten entwickelten Marktplatz. Der Onlinehändler Amazon verzeichnete im ersten Quartal 1,19 Milliarden Besuche seines deutschen Marktplatzes, 84,95 Millionen davon ließen sich auf Konsumenten aus Österreich zurückführen, ermittelte Similar Web.

Die Visits der vier deutschen Händler entwickelten sich in Österreich wie folgt: Nach eBay kommen die Elektronikhändler MediaMarkt.at (4,41 Millionen Visits) und Conrad.de (3,57 Millionen Visits), der Modehändler Zalando.at (3,46 Millionen Visits) sowie der ebenfalls auf Elektronik spezialisierte Shop Saturn.at (3,0 Millionen Visits). XXXLutz.at verzeichnete 2,17 Millionen Besuche.

XXXLutz.at, Moebelix.at und Interspar.at

Nur sieben der zwanzig beliebtesten Online-Shops haben ihren Hauptsitz in Österreich: Neben XXXLutz.at, Moebelix.at und Interspar.at waren das die Modehändler Universal.at (Rang 8) und Palmers.at (Rang 20) sowie die Elektronikhändler E-Tec.at (Rang 12) und Ditech.at (Rang 19).

Von den zwanzig reichweitenstärksten Akteuren handelten fünf mit Elektronik, sieben mit Mode und zwei mit Möbel. EBay und Lidl haben sich auf ein breiteres Sortiment spezialisiert. Anbieter anderer Produkte wie der Heimwerker-Versand Obi.at, der Online-Supermarkt Interspar.at oder das Gutscheinportal Dailydeal.at sind hingegen eher die Ausnahme. (APA, 12..4. 2017)

  • Artikelbild
    foto: reuters
    Share if you care.