Cate Blanchett als düstere Hela in "Thor"-Fortsetzung

Video12. April 2017, 12:29
11 Postings

Charlize Theron in "Atomic Blonde", Ron Howard inszeniert "Hillbilly Elegie", Besetzung für "Crazy Rich Asians" wächst an

Hollywood – Wenige Monate vor dem Kinostart von "Thor: Ragnarok" zeigt sich Oscar-Preisträgerin Cate Blanchett (47, "Blue Jasmine") in der düsteren Rolle der Göttin Hela. Als schwarz gekleidete böse Superheldin sticht die australische Schauspielerin in dem neuen Trailer für die "Thor"-Fortsetzung hervor.

marvel entertainment

In der futuristischen Saga (österreichischer Kinostart im Herbst) mischen der nordische Gott Thor (Chris Hemsworth), der grüne Hulk (Mark Ruffalo), Loki (Tom Hiddleston) und Jeff Goldblum als Grandmaster mit. Regie bei dem Superhelden-Spektakel führt der Neuseeländer Taika Waititi (41, "Wo die wilden Menschen jagen").

Charlize Theron in "Atomic Blonde"

Als mysteriöse Kriminelle ist die Schauspielerin Charlize Theron (41) jetzt in dem Actionfilm "Fast & Furious 8" zu sehen. Doch Hollywood rührt schon die Werbetrommel für den nächsten Auftritt der gebürtigen Südafrikanerin als eiskalte Agentin. In dem neuen Trailer für "Atomic Blonde" schlägt die Oscar-Preisträgerin mit platinblonder Perücke in Berlin zu.

universal pictures

Sie mimt eine Spionin, die kurz vor dem Mauerfall gefährliche Doppelagenten aufspüren und ausschalten soll. Regisseur David Leitch, der bei "John Wick" als Co-Regisseur an Bord war, holt neben Theron auch Stars wie James McAvoy, John Goodman, Sofia Boutella und Til Schweiger vor die Kamera. Geplanter Kinostart in den USA ist Ende Juli, in Österreich Mitte August.

Ron Howard inszeniert "Hillbilly Elegie"

Oscar-Preisträger Ron Howard (63, "A Beautiful Mind", "Inferno") will die Bestsellermemoiren von US-Autor J.D. Vance, "Hillbilly Elegy", inszenieren. "Deadline.com" zufolge ist Howard auch als Produzent an Bord. Vance beschreibt darin sein von Armut und Drogen geprägtes Heranwachsen in der weißen Arbeiterschicht im US-Staat Ohio.

In dieser Bevölkerungsgruppe, die oft als Hillbillys, Rednecks oder "Weißer Müll" abgestempelt wird, gab es viele Wähler, die 2016 für Donald Trump stimmten. Vance schreibt seinen eigenen Weg aus der Misere vor allem einer guten Ausbildung zu. Er studierte unter anderem Jura an der renommierten Yale Law School. Howard sucht derzeit einen Drehbuchautor für die Film-Adaption.

Besetzung für "Crazy Rich Asians" wächst an

Das Hollywood-Studio Warner Bros. holt weitere asiatische Schauspielerinnen für die geplante Komödie "Crazy Rich Asians" an Bord. Dem "Hollywood Reporter" zufolge übernimmt auch die japanische Tänzerin und Schauspielerin Sonoya Mizuno (28, "Ex Machina", "La La Land") eine Rolle in dem Regieprojekt von Jon M. Chu (37, "Die Unfassbaren 2", "G.I. Joe – Die Abrechnung").

Die Bestseller-Vorlage stammt von Kevin Kwan. Constance Wu (35, "Fresh Off The Boat") spielt eine in den USA geborene Professorin chinesischer Abstammung, die ihren Freund Nick (Henry Golding) zu einem Verwandtenbesuch nach Singapur begleitet. Dort stellt sie fest, dass er als Sprössling einer extrem reichen Familie in Asien als begehrter Junggeselle gilt. Michelle Yeoh (54, "James Bond 007 – Der Morgen stirbt nie") und Gemma Chan (34, "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind") spielen ebenfalls mit. (APA, 12.4.2017)

  • Cate Blanchett mimt in "Thor: Ragnarok" eine böse Superheldin.
    foto: afp/gabriel bouys

    Cate Blanchett mimt in "Thor: Ragnarok" eine böse Superheldin.

    Share if you care.