Impfstoff gegen Zika im Test

    12. April 2017, 12:04
    29 Postings

    Eine Vakzine, die dauerhaften Impfschutz bieten soll, wird in einer klinischen Studie in Österreich getestet

    Ein prophylaktischer Impfstoff gegen Infektionen mit dem Zika-Virus wird nun von Wiener Themis Bioscience in einer ersten klinischen Studie getestet. Die neu entwickelte Zika-Vakzine basiert auf einem abgeschwächten rekombinanten Lebendimpfstoff auf der Basis der Masern-Vakzine.

    Es handle sich um die weltweit erste Studie mit einer solchen Vakzine, hieß es am Dienstag in einer Aussendung des Unternehmens. Zunächst geht es vor allem um die Bestimmung potenzieller Nebenwirkungen und um das Klären der optimalen Dosis. Die Studie ist eine frühe Untersuchung der Phase I mit MV-ZIKA-101.

    Dauerhafte Imfpung

    Erich Tauber, Gründer von Themis wird so zitiert: "Diese Art von Impfstoff gilt anderen als überlegen, da er eine schnellere und umfangreichere Immunantwort hervorruft, die zu einer dauerhafteren Impfung führt."

    Die klinische Studie dient in erster Linie der Identifizierung einer für eine optimale Immunantwort, Sicherheit und Verträglichkeit geeigneten Impfstoff-Dosierung. Dazu werden bis zu 48 gesunde Freiwillige aufgenommen und drei unterschiedliche Behandlungsregime werden mit einer Placebo-Immunisierung verglichen. Eine Gruppe wird eine einzige, hoch dosierte Injektion erhalten, zwei andere Gruppen erhalten zwei Injektionen – entweder mit einer hohen oder einer niedrigen Dosierung. (apa, 12.4.2017)

    Share if you care.