Chrome: Google räumt mit nervigen Seitensprüngen auf

    12. April 2017, 11:50
    27 Postings

    Ankerfunktion soll dafür sorgen, dass beim Nachladen von Inhalten Position auf der Seite erhalten bleibt

    Wer kennt dieses Problem nicht: Gerade mit dem Lesen eines Artikels begonnen, springt die Seite unvermutet an eine komplett andere Stelle. Grund dafür sind Inhalte, die erst nach und nach geladen werden, und, wenn sie oberhalb der aktuellen Leseposition befindlich sind, das ganze Geschehen verschieben.

    Scroll Anchoring

    Dieser Nervigkeit will Google nun ein Ende setzen: In einem Blogposting kündigt der Softwarehersteller eine neue Funktion namens Scroll Anchoring an. Diese soll eben solche Sprünge beim Chrome verhindern.

    kenji baheux
    Google demonstriert den Unterschied in einem Vergleichsvideo.

    Reduktion

    Laut Google werden dank dieser Maßnahme pro Seitenaufruf im Schnitt drei solcher Verrutscher verhindert. Das Feature ist bereits in allen aktuellen Ausgaben des Browsers aktiviert. (apo, 12.4.2017)

    Share if you care.