Westbrook bei OKC-Sieg geschont

12. April 2017, 10:03
4 Postings

Platz fünf für Atlanta im Osten

Minnesota – Russell Westbrook hat in der Nacht auf Mittwoch (MESZ) keine Chance auf sein 43. Triple-Double in der laufenden NBA-Saison gehabt. Der Grund dafür war ein einfacher: Der "MVP"-Anwärter wurde beim 100:98 von Oklahoma City Thunder bei den Minnesota Timberwolves geschont.

Die Atlanta Hawks fixierten indes am vorletzten Spieltag im Grunddurchgang mit einem 103:76 gegen die Charlotte Hornets den fünften Platz in der Eastern Conference. Dwight Howard (19 Punkte, zwölf Rebounds) und seine Teamkollegen treffen damit in der ersten Play-off-Runde auf die Washington Wizards (4.).

In der Nacht auf Donnerstag steigt mit 14 Partien der letzte Spieltag im Grunddurchgang der Saison 2016/17. Im Osten gibt es einerseits einen Fernkampf der Indiana Pacers, Chicago Bulls und Miami Heat um zwei Play-off-Plätze, andererseits der Boston Celtics und der Cleveland Cavaliers um Rang eins. Beim Titelverteidiger sind die Toronto Raptors mit Jakob Pöltl zu Gast. Im Westen stehen die Play-off-Teilnehmer und fast alle Positionen fest. Die Los Angeles Clippers und Utah Jazz bestreiten ein Fernduell um Platz vier. (APA, 12.4.2017)

NBA vom Dienstag:

Atlanta Hawks – Charlotte Hornets 103:76
Minnesota Timberwolves – Oklahoma City Thunder 98:100
Dallas Mavericks – Denver Nuggets 91:109
Los Angeles Lakers – New Orleans Pelicans 108:96
Sacramento Kings – Phoenix Suns 129:104

Share if you care.