Deutschland: Frauen wollen drei Jahre nach Kindsgeburt zurück in den Job

11. April 2017, 15:58
13 Postings

Bei Wunsch nach der idealen Wochenarbeitszeit klaffen Hoffnung und Realität bei Frauen und Männern teils deutlich auseinander

Nürnberg – Im Durchschnitt halten deutsche Frauen drei Jahre nach der Geburt ihres Kindes für einen guten Zeitpunkt, um in den Job zurückzukehren, wenn auch zunächst nur in Teilzeit. Einen Vollzeitjob können sich Frauen dagegen durchschnittlich erst ab dem 7. Lebensjahr ihres Kindes vorstellen, ergab eine am Dienstag präsentierte Studie des Nürnberger Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB).

Die Untersuchung basiert auf einer Befragung von 6.500 Frauen und 5.600 Männern.

Vor allem Frauen in Ostdeutschland und Mütter von jüngeren Kindern halten nach Erkenntnissen der Arbeitsmarktforscher eine Job-Rückkehr auch schon zu einem früheren Zeitpunkt für möglich. Dagegen halten Mütter mit Partner, die bereits ein sechs Jahre oder älteres Kind haben und damit über Eltern-Erfahrungen verfügen, einen Vollzeitjob erst ab einem Kindesalter von siebeneinhalb Jahren für möglich.

Wunscharbeitszeit: 28 Stunden

Befragt nach der idealen Wochenarbeitszeit, klaffen Wunsch und Wirklichkeit bei Frauen und Männern teils deutlich auseinander. Frauen würden im Schnitt – wenn sie die Wahl hätten – lediglich 28 Stunden in der Woche arbeiten; tatsächlich beträgt ihre Wochenarbeitszeit 30 Stunden. Männer würden der IAB-Umfrage zufolge ihre Arbeitszeit von derzeit durchschnittlich 43 Stunden gerne auf 35 Stunden verringern. In einer Partnerschaft lebende Frauen mit Kindern zwischen drei und sechs Jahre würden gerne sogar nur 22 Wochenstunden arbeiten. (APA, 11.4.2017)

  • Mütter mit Eltern-Erfahrungen halten einen Vollzeitjob erst ab einem Kindesalter von siebeneinhalb Jahren für möglich.
    foto: apa/lego

    Mütter mit Eltern-Erfahrungen halten einen Vollzeitjob erst ab einem Kindesalter von siebeneinhalb Jahren für möglich.

Share if you care.