Was abgeben: Wie die Kleinen teilen lernen

12. April 2017, 12:04
3 Postings

Elefant und Schweinchen sind wieder da: Dieses Mal dreht sich alles um ein Eis

Wenn Kinder etwas lernen müssen, dann ist es, zu teilen. Funktioniert mit Geschwistern ganz großartig – lüg! lüg! Die Kleinste versucht, sich alles zu ertrotzen. Teilen funktioniert erratisch, noch. Bei den beiden Größeren hängt es von der Tagesverfassung ab – und natürlich von dem Ding, das gefälligst geteilt werden soll.

Mo Willems legt die Frage des Teilens in seinem neuen Buch für Kinder ab fünf Jahren fast philosophisch an. "Muss ich was abgeben?" zeigt einmal mehr Elefant Gerald und seinen besten Freund Schweinchen (beide aus den Vorgängerbüchern bestens bekannt). Gerald hat sich gerade ein Eis gekauft, von Schweinchen fehlt jede Spur.

Also warum teilen? Und wenn: Warum eine Eissorte teilen, die Schweinchen gar nicht schmeckt. Das wäre doch auch blöd. Aber: Ist das nicht dessen Lieblingseis? Andererseits: Schweinchen weiß ja gar nichts vom Eis. Elefant Gerald ist im moralischen Dilemma gefangen. Und vergisst dabei, was Eis so an sich hat: Es schmilzt. Wie er doch noch zu einem Eis kommt? Bitte, das Buch lesen! (Peter Mayr, 12.4.2017)

  • Mo Willems"Muss ich was abgeben?"€ 11,30 / 64 SeitenKlett Kinderbuchverlag 2017
    foto: klett kinderbuch verlag

    Mo Willems
    "Muss ich was abgeben?"

    € 11,30 / 64 Seiten
    Klett Kinderbuchverlag 2017

    Share if you care.