Trauerprozession für im Dienst erstochenen Londoner Polizisten

Ansichtssache11. April 2017, 11:38
3 Postings

Etwa 5.000 Kollegen aus dem ganzen Land standen am Montagnachmittag Spalier, als Keith Palmer zu Grabe getragen wurde. Der 48-Jährige Polizist und Vater einer kleinen Tochter war bei der Londoner Terrorattacke am 22. März im Dienst erstochen worden.

Der Sarg wurde in einer Trauerprozession durch die Londoner Innenstadt zur Kathedrale von Southwark gefahren. Er war mit Zustimmung der Queen über Nacht in der Kapelle des Parlaments in Westminster aufgebahrt worden. Die Attacke des Attentäters Khalid Masood kostete vier Menschen das Leben, etwa 50 wurden verletzt. (APA, red, 11.04.2017)

Bild 1 von 9
foto: neil hall/reuters

Vor dem Trauermarsch betrachten Menschen das Blumenmeer für die Opfer des Anschlags.

weiter ›
Share if you care.