Terror: ARD und ORF zeigen verschobenen "Tatort" am Ostermontag

11. April 2017, 10:33
7 Postings

Ursprüngliche Ausstrahlung zum Jahreswechsel aufgrund des Berlin-Anschlags verschoben

Dortmund/Berlin – Mit mehr als drei Monaten Verzögerung zeigt die ARD am Ostermontag (20.15 Uhr) die "Tatort"-Episode "Sturm". Der in der Islamisten-Szene spielende Film mit dem Ermittlungsteam aus Dortmund war ursprünglich für den Neujahrstag geplant. Nach dem Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt hatte der Sender den Krimi aus dem Programm genommen.

"Mit der Verschiebung um nunmehr dreieinhalb Monate auf den 17. April wollte Das Erste vor allem Rücksicht auf die Opfer, ihre Angehörigen, Betroffenen und das Empfinden der Zuschauer nehmen", erklärte ein Sprecher. Auch auf ORF 2 ist "Sturm" am Montag zu sehen.

Kurz nach dem Berliner Attentat hatte der Westdeutsche Rundfunk (WDR), der für den Film verantwortlich ist, zunächst noch am Neujahrstag festgehalten. Wenig später wurde "Sturm" verschoben. 2015 hatte die ARD wegen der Terroranschläge in Paris bereits einen "Tatort" mit Til Schweiger verschoben. (APA, 11.4.2017)

  • "Sturm" mit Jörg Hartmann als Kommissar Peter Faber.
    foto: orf/ard/frank dicks

    "Sturm" mit Jörg Hartmann als Kommissar Peter Faber.

Share if you care.