SETI-Forscher lauschen bei Trappist-1 nach Signalen

11. April 2017, 07:00
16 Postings

Mountain View – Erst vor wenigen Wochen sorgte die Entdeckung der sieben Erdzwillinge von Trappist-1 für einige Aufregung – auch und zumal bei Forschern, die nach extraterrestrischem Leben Ausschau halten. Solche Wissenschafter arbeiten unter anderem am SETI-Institut im kalifornischen Mountain View, wo man nun die Radioteleskope auf das "nur" 39 Lichtjahre entfernte Planetensystem gerichtet hat.

Der konkrete Grund dafür ist einfach: Wenn es Kommunikation zwischen den Bewohnern dieser nahen Planeten gibt, dann könnten einige dieser Signale bis zu uns gelangen. Die Planetenkonstellation ist dafür zurzeit günstig. (red, 11.4.2017)


Link

Presseaussendung des SETI-Instituts: "SETI Institute observes Trappist-1, the Star with many Earth-like planets"

  • Die Radioteleskope sind auf das Exoplanetensystem Trappist-1 gerichtet.
    reuters

    Die Radioteleskope sind auf das Exoplanetensystem Trappist-1 gerichtet.

Share if you care.