Terrorakt in Stockholm: Top-Manager von Spotify unter den Getöteten

10. April 2017, 08:32
94 Postings

Chris Bevington war seit fünf Jahren für globale Partnerschaften bei dem Musik-Streaming-Angebot zuständig

Der Terrorakt von Stockholm trifft auch den weltweit führenden Musik-Streaming-Anbieter Spotify direkt: In einem aktuellen Facebook-Eintrag bestätigt Firmenchef Daniel Ek, dass sich unter den vier Getöteten auch ein Top-Manager aus dem eigenen Unternehmen befindet.

Stellungnahme

Chris Bevington sei seit fünf Jahren "Teil der Band" gewesen, formuliert es Ek. Zuständig für die globalen Partnerschaften und Business Development, habe er einen großen Einfluss auf den Erfolg von Spotify gehabt. Ek betont zudem, dass er erschüttert sei, dass in Schweden ein solcher Anschlag möglich sei.

Am Freitag war ein Lastkraftwagen durch die Stockholmer Innenstadt gerast, wobei vier Personen getötet und 15 verletzt wurden. Nur wenige Stunden danach wurde ein 39-jähriger Verdächtiger verhaftet, am Sonntag folgte dann die Festnahme eines zweiten Tatverdächtigen.

Für Montag ist eine offizielle Trauerfeier mit einer landesweiten Schweigeminute um 12 Uhr geplant. (red, 10.4.2017)

  • Spotify-Manager Chris Bevington wurde bei dem Anschlag in Stockholm getötet.
    foto: reuters / handout

    Spotify-Manager Chris Bevington wurde bei dem Anschlag in Stockholm getötet.

    Share if you care.