IS-Kämpfer attackierten Stützpunkt von Anti-IS-Koalition in Syrien

10. April 2017, 05:44
29 Postings

Laut Militärallianz: Angriff in At-Tanf nahe jordanischer Grenze abgewehrt

Damaskus – Kämpfer der Jihadistenmiliz "Islamischer Staat" (IS) haben einen von der US-geführten Militärallianz und syrischen Rebellen genutzten Stützpunkt nahe der jordanischen Grenze attackiert. Etwa 30 Extremisten hätten am Samstag die Militärbasis in At-Tanf angegriffen und dabei eine Autobombe, Schusswaffen und Sprengstoffwesten eingesetzt, erklärte die Anti-IS-Koalition.

Der Angriff sei auch mit Hilfe mehrerer Luftangriffe abgewehrt worden. Im Juni 2016 hatten russische Kampfjets den von Spezialeinheiten Großbritanniens und der USA genutzten Stützpunkt angegriffen. Etwa drei Wochen später bombardierte die russische Luftwaffe ein etwa 50 Kilometer westlich von At-Tanf gelegenes Lager, in dem sich Angehörige syrischer Rebellen aufhielten, die vom US-Geheimdienst CIA unterstützt werden. (APA/AFP, 10.4.2017)

Share if you care.