Bei Anschlag von London getöteter Polizist im Parlament aufgebahrt

9. April 2017, 22:55
3 Postings

Ehre wird nur wenigen Menschen zuteil

London – Für den von dem Londoner Attentäter erstochenen britischen Polizisten ist am Sonntag in einer Kapelle des Westminster-Palasts ein Gottesdienst abgehalten worden. Nachdem Königin Elizabeth II. ihr Einverständnis gegeben hatte, wurde der Sarg mit dem Leichnam Keith Palmers in die Kapelle gebracht, wo er bis Montag bleiben sollte.

Diese Ehre wird nur wenigen Menschen zuteil – unter anderem der ehemaligen britischen Premierministerin Margaret Thatcher – und bedarf der Zustimmung der Queen.

Trauerfeier

Der Leichnam Palmers wird am Montag (14.30 Uhr) in die Londoner Southwark-Kathedrale gebracht. Zu dem dortigen Trauergottesdienst (15.00 Uhr) werden tausende Polizisten aus dem ganzen Land erwartet. Der 48-jährige Palmer war am 22. März von dem Attentäter Khalid Masood erstochen worden, nachdem dieser auf der Westminster-Brücke mit seinem Auto in eine Gruppe von Passanten gerast war.

Insgesamt starben bei dem Anschlag sechs Menschen einschließlich des von der Polizei erschossenen Angreifers. Am Donnerstag waren die lebenserhaltenden Maßnahmen für eine Rumänin, die während des Angriffs in die Themse stürzte und sich dabei ein Blutgerinnsel im Kopf zuzog, beendet worden. (APA, 9.4.2017)

Share if you care.