Netanjahu fordert Entfernung aller Chemiewaffen aus Syrien

9. April 2017, 12:25
136 Postings

Syrische Regierung bestreitet, toxische Kampfstoffe eingesetzt zu haben

Jerusalem/Damaskus – Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu hat die internationale Gemeinschaft aufgefordert, alle chemischen Kampfstoffe in Syrien zu beseitigen. "Es besteht eine internationale Verpflichtung aus dem Jahre 2013, alle Chemiewaffen aus Syrien zu entfernen, aber wie wir gesehen haben, ist das noch nicht passiert", sagte Netanjahu am Sonntag nach Angaben seines Büros.

Netanjahu bezog sich dabei auf einen mutmaßlichen Giftgas-Anschlag auf das nordsyrische Khan Sheikhun, bei dem am Dienstag mehr als 80 Menschen getötet worden waren. Die syrische Regierung bestreitet, toxische Kampfstoffe eingesetzt zu haben.

Netanjahu lobte erneut die Reaktion der USA, die am Freitag rund 60 Marschflugkörper auf den Flugplatz abgefeuert hatten, von dem der Angriff am Dienstag ausgegangen sein soll. Die USA hätten aus moralischen Erwägungen gehandelt, "damit klar ist, dass der Einsatz chemischer Waffen einen Preis hat", sagte der Ministerpräsident.

"Wir rufen die internationale Gemeinschaft dazu auf, die Arbeit zu vollenden, und dies ist auch eine Gelegenheit für eine Zusammenarbeit zwischen USA und Russland in diesem spezifischen Bereich", sagte Netanjahu. Syriens Bündnispartner Russland hatte den US-Angriff verurteilt. (APA, 9.4.2017)

Share if you care.