Wikileaks enthüllt "Grasshoper"-Hacking-Tools der CIA

    7. April 2017, 17:30
    17 Postings

    Schadprogramm kann Windows-Rechner kapern – Neuer Leak aus der Hackerabteilung des Geheimdienstes

    Die Enthüllungsplattform Wikileaks hat am Freitag erneut geheime CIA-Dokumente veröffentlicht. 27 Dokumente geben Einblick in das sogenannte Grasshoper Framework, ein hoch entwickeltes Schadprogramm, mit dessen Hilfe Windows-Rechner übernommen und von der Ferne aus werden können.

    Laut Wikileaks verwendet die CIA dafür auch Code, der von russischen Cyberkriminellen entwickelt wurde. Eine genaue Analyse des Schadprogrammes steht derzeit allerdings noch aus. So ist unklar, welche Version des Betriebssystems befallen werden können.

    Wikileaks hat vor rund einem Monat erstmals geheime Daten aus der Hackerabteilung der CIA unter dem Titel "Vault 7" publiziert. Aus den 8.761 Dokumenten geht hervor, dass die US-Regierungshacker unter anderem iPhones von Apple, Android-Geräte von Google, Software von Microsoft und sogar Samsung-Fernseher zum Abhören nutzen. Nach der Veröffentlichung hieß es, dass die Masse an Daten nur ein Prozent der übermittelten Informationen ausmache. Mittlerweile ist klar, dass es sich dabei um echte Datensätze aus der CIA handelt. (red, 7.4.2017)

    • Artikelbild
      foto: apa
    Share if you care.