Kontemplative Unterhaltung

9. April 2017, 12:00
1 Posting

Der Aufenthalt eines Nicht-Königs und seiner Gattin hat diese Woche für flatternde Nerven gesorgt. Rentiere können sie beruhigen

Glücklicherweise muss man ja nicht alles verstehen, um gut schlafen zu können. Beispielsweise, warum in Österreich eigentlich die Monarchie abgeschafft worden ist, wenn blaues Blut das schnöde bürgerliche rote so in Wallung versetzt. Also nichts gegen His Royal Highness Prince Charles Philip Arthur George, Prince of Wales, KG, KT, GCB, OM, AK, QSO, PC, ADC, Earl of Chester, Duke of Cornwall, Duke of Rothesay, Earl of Carrick, Baron of Renfrew, Lord of the Isles and Prince and Great Steward of Scotland und seine Gemahlin, sie sind sicher nette Menschen.

Aber bisher hat der Kronprinz erst eine geschichtlich bedeutsame Leistung vollbracht: Er ist der am längsten als Thronfolger amtierende britische Adelsspross. Wenn also die Medien hierzulande schon völlig die Nerven wegwerfen, wenn ein Nicht-König kommt: Was spielt sich dann erst ab, wenn es ein gekröntes Haupt zum Demel und zum Heurigen schafft?

Um die monarchisch überreizten Nerven wieder zu beruhigen, sollte man vielleicht eine Reise nach Norwegen andenken. Aber nicht wegen Seiner Majestät Harald V., dem König von Norwegen, sondern wegen des dortigen öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Der heißt NRK, hat mehrere Fernsehkanäle und stellt einen davon ab 21. April für recht kontemplative Unterhaltung zur Verfügung. Fast eine Woche lang kann man die Wanderung einer Rentierherde in ihr Sommerquartier an der Küste verfolgen. Live. Stundenlang. Aufgenommen von einer Kamera auf dem Kopf eines der Tiere. Das garantiert tiefen Schlaf, gleich, ob man die Welt versteht oder nicht. (Michael Möseneder, 8.4.2017)

  • Im norwegischen Fernsehen kann man die Wanderung einer Rentierherde in ihr Sommerquartier verfolgen.
    foto: apa / afp / jonathan nackstrand

    Im norwegischen Fernsehen kann man die Wanderung einer Rentierherde in ihr Sommerquartier verfolgen.

    Share if you care.