Historischer Kalender – 8. April

8. April 2017, 00:00
posten

217 – Der römische Kaiser Caracalla wird während eines Feldzugs gegen die Parther bei Edessa in Mesopotamien auf Betreiben des Prätorianerpräfekten Macrinus von dem Leibwächter Julius Martialis ermordet. Damit stirbt die männliche Nachkommenschaft des Dynastiegründers Septimius Severus aus. (Am 11. April wird Macrinus zum Kaiser ausgerufen, da Caracalla keine Nachfolgeregelung getroffen hatte und die Armee einen Anführer braucht.)

1877 – Der Heilige Stuhl erteilt die Approbation für den 1609 von Mary Ward gegründeten Orden der Englischen Fräulein (Institutum Beatae Mariae Virginis), der die Ordensregel der Jesuiten angenommen hat.

1917 – In Gotha geht der Gründungskongress der Unabhängigen Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (USPD) zu Ende.

1922 – Der nordchinesische Militärmachthaber Wu Peifu toleriert gewerkschaftliche Betätigung von Kommunisten und Anarchisten unter den Eisenbahnarbeitern, um seinem Rivalen Zhang Zuolin zu schaden.

1937 – Mit Juden verheiratete deutsche Beamte müssen auf Anweisung des Reichsinnenministers in den Ruhestand treten.

1957 – Beginn der täglichen ORF-Radio-Sendung "Autofahrer unterwegs" mit Rosemarie Isopp. Die Sendung wird 15.153 Mal bis zum 5. April 1999 ausgestrahlt.

1962 – Auf Kuba werden 1.179 gefangene Teilnehmer der Schweinebucht-Invasion von 1961 zu je 30 Jahren Zwangsarbeit verurteilt.

1962 – Volksabstimmung in Frankreich über die Unabhängigkeit Algeriens: 90,7 Prozent folgen dem Aufruf von Staatspräsident General Charles de Gaulle und billigen die in Evian ausgehandelten Friedensvereinbarungen.

1967 – In Kaprun wird mit der Eröffnung der Gletscherbahn auf das Kitzsteinhorn die bisher längste Seilbahn Österreichs in Betrieb genommen (6.200 Meter). Sie überwindet auf ihrem Weg zum Gletscher einen Höhenunterschied von 2.101 Metern.

1992 – Der PLO-Vorsitzende Arafat überlebt eine Flugzeugnotlandung in der libyschen Wüste.

1997 – Die US-Raumfähre "Columbia" muss nach nur vier Tagen im All aus Sicherheitsgründen zur Erde zurückkehren.

2012 – Der deutsche Literaturnobelpreisträger Günter Grass erhält wegen eines kritischen Gedichts Einreiseverbot in Israel. Der 84-Jährige hatte darin Israel vorgeworfen, den Iran mit einem atomaren Präventivschlag zu bedrohen und den Weltfrieden zu gefährden. Er handelt sich damit im In- und Ausland den Vorwurf des Antisemitismus ein.

Geburtstage:

Giuseppe Tartini, ital. Geiger (1692-1770)

Iwan Bloch, dt. Mediziner (1872-1922)

Richard Josef Neutra, öst.-US-Architekt (1892-1970)

Louis Skidmore, US-Architekt (1897-1962)

Max Rychner, schweiz. Schriftsteller/ Literaturhistoriker (1897-1965)

Josef Krips, öst. Dirigent (1902-1974)

Sonja Henie, norw. Eiskunstläuferin (1912-1969)

Carmen McRae, US-Jazzsängerin (1922-1994)

John Gavin, US-Schauspieler/Diplomat (1932- ) (n.a.A. 1931- )

Seymour Myron Hersh, US-Journalist (1937- )

Roger Chapman, brit. Rocksänger (1942- )

Pascal Lamy, frz. Politiker, EU-Komm. (1947- )

Walter Raffeiner, öst. Sänger (1947-2009)

Todestage:

Caracalla (eigtl. Marcus Aurelius Severus Antoninus), röm. Kaiser (186-217)

Lorenzo de Medici, "Der Prächtige", Fürst von Florenz (1449-1492)

Heinrich von Stephan, Organisator des dt. Postwesens (1831-1897)

Erich von Falkenhayn, dt. General (1861-1922)

Alfred Mombert, dt. Schriftsteller (1872-1942)

Jean Tharaud, franz. Schauspieler (1877-1952)

Daniel Bovet, ital. Mediziner (1907-1992) Laura Nyro, US-Sängerin (1947-1997)

(APA, 8.4.2017)

Share if you care.