Nun verkauft auch Aldi in Deutschland iPhones ab

5. April 2017, 08:43
32 Postings

Hofer verkauft derzeit Smartphones von Samsung und Medion, um seinen Mobilfunker "Hot" zu unterstützen

In Österreich ist es nicht mehr ungewöhnlich, wenn der Lebensmittel-Händler Hofer iPhones von Apple verkauft. In den letzten Jahren hat sich der Diskonter sogar einem der größten Apple-Händler des Landes gemausert, der regelmäßig ältere iPhones und iPads abverkauft. Am Tag des Erstverkaufes bilden sich Schlangen vor Geschäften und tausende Geräte werden binnen Stunden verkauft.

Erstmals in Deutschland

Nun bietet auch die Hofer-Schwester Aldi Süd iPhones erstmals in Deutschland feil. Ab dem 12. April ist das iPhone 6 Plus in Farben Spacegrau und Silber für 479 Euro in den Filialen zu haben. Allerdings verfügt es das Handy über 16 Gigabyte Speicher. Das sei sehr wenig und "für heutige Ansprüche eigentlich nicht mehr zu empfehlen", wie heise.de schreibt. Apple selbst verkauft das iPhone 6 Plus seit einigen Monaten nicht mehr, dort kostete die 16-GByte-Variante zuletzt rund 699 Euro.

foto: reuters
Das iPhone 6 Plus.

Zwischenhändler

In Österreich bezieht Hofer seine Geräte nicht direkt von Apple, sondern über Zwischenhändler. Diese Praxis dürfte nun auch in Deutschland zum Tragen kommen. So hofft man, es sich nicht seinen Stammhändlern zu verscherzen. Hofer unterstützt mit dem Abverkauf von Apple-Geräten seinen Mobilfunker "Hot", der seit 2015, laut eigenen Angaben, knapp 700.000 aktive Kunden gewinnen konnte. Dabei half enorm, dass Hofer immer wieder günstige Handys im Angebot hat. Aktuell bietet man Smartphones von Samsung und Medion an. (sum, 5.4. 2017)

  • Artikelbild
    foto: reuters
    Share if you care.