Portugal: Mindestens vier Tote bei Explosionen in Feuerwerksfabrik

4. April 2017, 23:08
posten

Zivilschutz-Sprecher: Opferzahl könnte noch steigen

Lissabon – Mindestens vier Menschen sind bei mehreren Explosionen in einer Feuerwerksfabrik in Portugal ums Leben gekommen. Das Unglück geschah am Dienstag aus noch unbekannter Ursache in der Gemeinde Ferreiros de Avoes, etwa 350 Kilometer nordöstlich der Hauptstadt Lissabon, wie der Zivilschutz mitteilte.

Da noch drei bis vier Mitarbeiter vermisst würden, steige die Opferzahl womöglich noch, sagte Zivilschutz-Sprecher Manuel Coutinho der Zeitung "Publico".

"Wir fürchten, dass es sieben Tote sind, da diese die Zahl jener Arbeiter war, die sich zum Zeitpunkt der Explosionen in der Fabrik aufgehalten hatten", sagte auch der Bürgermeister von Ferreiros de Avoes, Macario Rebelo, dem Fernsehsender "SIC". Vier Leichen, darunter der leblose Körper des Besitzers, seien geborgen worden.

Die Explosionen geschahen den Angaben zufolge kurz vor dem Feierabend kurz nacheinander, die erste gegen 18.00 Uhr Ortszeit (19.00 Uhr MESZ). Ein größerer Brand in der Fabrik wurde am Abend nach Angaben des Zivilschutzes noch von 121 Feuerwehrmännern unter Einsatz von rund 40 Fahrzeugen und zwei Hubschraubern bekämpft. Es wird befürchtet, dass die Flammen auf ein naheliegendes Waldgebiet übergreifen. Die große Rauchsäule war laut Medien aus weiter Entfernung zu sehen. (APA, 4.4.2017)

Share if you care.