Handwerk und Gewerbe 2016 mit Beschäftigungsrekord

4. April 2017, 12:23
2 Postings

Gegenüber dem allgemeinen Wirtschaftswachstum ist die Entwicklung dennoch unterdurchschnittlich

Wien – Die österreichischen Handwerks- und Gewerbebetriebe haben 2016 einen Beschäftigungsrekord hingelegt. "730.000 Beschäftigte und 250.000 Mitglieder zeigen, dass wir attraktiver Arbeitgeber und einer der großen Konjunkturmotoren am heimischen Standort sind. Mit 87 Milliarden Euro erwirtschaften wir ein Fünftel der heimischen Wirtschaftsleistung", erklärte Spartenobfrau Renate Scheichelbauer-Schuster.

grafik: apa

Grund zum Jubeln gebe es dennoch nicht. "Auch wenn aktuell für das erste Quartal die Geschäftslage besser beurteilt wird als im Vergleichszeitraum des Vorjahres, ist rückblickend für 2016 nur eine unterdurchschnittliche Entwicklung gegenüber dem allgemeinen Wirtschaftswachstum festzustellen", sagte die Obfrau am Dienstag vor Journalisten.

Dafür ist das heurige Jahr etwas besser angelaufen. "Momentan zeigen sich nur leichte Frühlingsgefühle in Gewerbe und Handwerk. Im ersten Quartal 2017 beurteilen 18 Prozent der Betriebe die Geschäftslage mit gut (Vorjahr: 15 Prozent), 63 Prozent mit saisonüblich (Vorjahr: 60 Prozent) und 19 Prozent der Betriebe mit schlecht (Vorjahr: 25 Prozent)", rechnete Walter Bornett, Direktor der KMU Forschung Austria, vor. (APA, 4.4.2017)

Share if you care.