iOS 10.3.1 veröffentlicht: Apple schließt WLAN-Sicherheitslücke

    4. April 2017, 10:53
    1 Posting

    Nur eine Woche nach dem letzten Update reicht Apple eine Sicherheitsaktualisierung nach

    Knapp eine Woche nach der Veröffentlichung von iOS 10.3 hat Apple ein weiteres Update für iPhone, iPad und iPod Touch nachgeschoben. Version 10.3.1 bringt keine neuen Features, sondern schließt eine Sicherheitslücke.

    Schwachstelle betrifft WLAN-Chip

    Über die Schwachstelle können Angreifer mittels Stack Buffer Overflow beliebigen Code auf dem WLAN-Chip ausführen, schreibt Apple im Support-Dokument zum Update. Gemeldet wurde das Problem von dem israelischen Sicherheitsforscher Gal Beniamini im Rahmen von Googles Project Zero.

    Das Update steht ab sofort zum Download zur Verfügung und unterstützt Geräte ab dem iPhone 5, aber dem iPad der vierten Generation und dem iPod Touch ab der sechsten Generation. Das vorhergehende iOS 10.3 hat vergangene Woche mehrere Neuerungen gebracht. Dazu gehören die Änderung des Dateisystems und eine neue Funktion zum Auffinden der kabellosen Airpod-Kopfhörer. (br, 4.4.2017)

    • Apple hat nach einer Woche ein weiteres Update für iOS veröffentlicht.
      foto: apa/afp/johannes eisele

      Apple hat nach einer Woche ein weiteres Update für iOS veröffentlicht.

    Share if you care.