Italien: Etappensieg für Renzi im Rennen um PD-Vorsitz

4. April 2017, 10:45
1 Posting

Ex-Premier behauptete sich bei Wahl unter den Parteimitgliedern – Offene Vorwahl am 30. April entscheidend

Rom – In seinem Bemühen um die Rückkehr an die Spitze seiner Demokratischen Partei (PD) kann Italiens Ex-Regierungschef Matteo Renzi einen wichtigen Etappensieg feiern. Der von 2014 bis vergangenen Dezember amtierende Premier gewann 68 Prozent der Stimmen bei den Vorwahlen um die Kür des PD-Vorsitzenden unter den Parteimitgliedern.

An der Wahl beteiligten sich 266.726 PD-Mitglieder. Das sind 59,29 Prozent der 449.852 Italiener mit PD-Mitgliedschaft. Am 30. April ist dann eine Vorwahl geplant, an der sich alle Italiener beteiligen können, die einen Beitrag von zwei Euro zahlen. Bis zu zwei Millionen Italienern werden voraussichtlich teilnehmen.

Bei der Wahl unter den PD-Mitgliedern musste sich Renzis Rivale, Justizminister Andrea Orlando, mit 25 Prozent der Stimmen zufriedengeben. Schlusslicht ist Apuliens Präsident Michele Emiliano, der sich mit sechs Prozent der Stimmen begnügen musste.

"Es lebe die Demokratie!"

"68 Prozent der Stimmen ist ein beeindruckendes Ergebnis. Ein Dankeschön an alle, es lebe die Demokratie! Jetzt müssen wir uns gemeinsam an die Arbeit machen", kommentierte Renzi sein Ergebnis. Er stürzt sich nun in den Wahlkampf für die Vorwahlen am 30. April. Davon erwartet er sich die Wiederwahl an die Spitze der stärksten italienischen Einzelpartei, was ihm den Weg für eine Kandidatur als Premierkandidat des Mitte-links-Lagers bei den nächsten Parlamentswahlen ebnet. (APA, 4.4.2017)

Share if you care.