Uno: 23 Massengräber im Kongo entdeckt

    3. April 2017, 22:01
    posten

    Blutige Gewalt nach Tötung von Rebellenführer

    Goma – In der zentralkongolesischen Region Kasai sind nach UN-Angaben vom Montag 23 Massengräber entdeckt worden. In der Region hatte es Zusammenstöße zwischen einer Miliz und Sicherheitskräften gegeben.

    Seit der Rebellenanführer Kamwina Nsapu im vergangenen August durch die Polizei getötet wurde, kommt es in dem Gebiet immer wieder zu Gewaltausbrüchen. Seine Anhänger versuchen seinen Tod zu rächen und kämpfen gegen die ihrer Ansicht nach ungerechte Zentralregierung. Bei den Zusammenstößen wurden den UN zufolge bereits hunderte Menschen getötet und 200.000 vertrieben. (APA, 3.4.2017)

    Share if you care.