Fleischhacker und Alm sollen für Red Bull an Bewegtbildprojekt arbeiten

3. April 2017, 16:52
81 Postings

Nach unbestätigten STANDARD-Infos könnte es in Richtung Vice gehen

Wien – Michael Fleischhacker, Moderator von Didi Mateschitz' "Talk im Hangar 7" auf Servus TV und bei nzz.at, soll gemeinsam mit Niko Alm an einem Bewegtbildprojekt für das Red Bull Media House arbeiten. Von der Stoßrichtung her könnte es nach unbestätigten STANDARD-Infos in Richtung Fernsehen à la Vice gehen. Mit an Bord soll auch Judith Denkmayr sein, sie ist Gründerin der Agentur Digital Affairs und war zuletzt bei Vice Austria.

Alm hatte vorige Woche seinen Abschied aus der Politik bekanntgegeben, um sich einem Medienprojekt zu widmen. Er saß für die Neos im Nationalrat. Laut Firmenbuch war Alm bis Frühjahr 2016 an Vice CEE beteiligt.

Am Wochenende war auch davon die Rede, dass es sich um ein Anti-Fake-News-Projekt aus dem Hause Red Bull handeln könnte. Auf STANDARD-Anfrage wollte bis jetzt keiner der möglichen Beteiligten Stellung nehmen.

Bei Red Bull heißt es nur: "Wir äußern uns ausschließlich über gesicherte Fakten und abgeschlossene Projekte, nicht über Pläne, Hoffnungen oder Gerüchte." (red, 3.4.2017)

  • Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz.
    foto: ap/andreas schaad

    Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz.

    Share if you care.