Meistgenutztes Betriebssystem: Android wirft Windows vom Thron

    4. April 2017, 08:48
    92 Postings

    Microsofts Plattform laut Marktforschern erstmals bei Internetnutzung nicht mehr an der Spitze

    Jahrzehntelang waren Desktop-PCs und Laptops das Zentrum des digitalen Universums vieler Nutzer. Erst in den letzten zehn Jahren wandelte sich das Bild, dafür aber drastisch. Zunehmend verlassen sich die Menschen auf ihre Smartphones, die ein essentielles Kommunikationswerkzeug geworden sind und sich durch ihre hohe Portabilität auszeichnen. In Schwellenländern dienen sie oft auch als Ersatz für traditionelle Computer.

    Eine Entwicklung, die sich auch statistisch widerspiegelt. Mit dem Aufstieg der neuen, mobilen Begleiter gewannen auch deren Softwareplattformen immer mehr Bedeutung. Nun ist laut den Marktforschern von Statcounter offiziell das Ende eine Ära eingetreten. Nicht mehr Microsoft Windows ist nun das meistgenutzte Betriebssystem, sondern Googles Android.

    "Meilenstein der Technologiegeschichte"

    Gemessen wurden dazu Internetzugriffe auf zahlreichen Webseiten. Die Statistik für den Monat März liegt jetzt vor. 34,91 Prozent der erfassten Aufrufe konnten Geräten mit Windows zugerechnet werden. 34,93 Prozent entfallen auf Android-Devices, womit die Plattform erstmals voran liegt.

    foto: statcounter

    "Das ist ein Meilenstein in der Technologiegeschichte", wird Statcounter-CEO Aodhan Cullen in einer Aussendung zitiert. "Es markiert das Ende von Microsofts Führerschaft seit den 1980ern". Für Android sei es ein "großer Durchbruch", denn noch vor fünf Jahren lag die Plattform bei einem Anteil von 2,4 Prozent.

    Das Schlachtfeld ist nicht mehr der Desktop

    Neben dem Aufstieg der Smartphones sieht Cullen als Grund für den Dominanzverlust auch die langjährige Absatzschwäche des PC-Marktes, der erst kürzlich wieder Erholungszeichen sendet. Dazu ist der Einfluss von Asien – Stichwort: Schwellenmärkte – auf die globale Statistik mittlerweile viel deutlicher zu spüren.

    Dass Windows die Rückeroberung des Thrones so schnell gelingt steht eher in Zweifel. Während Microsofts Plattform den "Desktop-Krieg gewonnen" habe, habe sich das "Schlachtfeld" verlagert. Am Smartphone-Markt ist Microsoft mit Windows Phone bzw. Windows 10 Mobile trotz jahrelanger Bemühungen gescheitert.

    foto: markus sulzbacher / standard
    Nach Jahrzehnten hat Android nun Windows als meistverwendetes Betriebssystem abgelöst.

    Chance auf Rückkehr lebt

    Langfristig könnte sich das Momentum jedoch wieder drehen, meint Cullen. "Der nächste Paradigmenwechsel könnte eine neue Gelegenheit geben, wieder die Dominanz zu gewinnen." Als potenzielle Möglichkeiten nennt er Augmented Reality, Künstliche Intelligenz, Sprachassistenten oder aber auch das Konzept, Smartphones als Desktop-Gerät nutzbar zu machen, wie es Microsoft mit Continuum tut. (gpi, 03.04.2017)

    Share if you care.