Skilehrer in Tirol tödlich verunglückt

3. April 2017, 07:35
3 Postings

79-Jähriger stürzte während Skikurs – Auch Belgier starb nach Sturz beim Skifahren

Tux – Ein 79-jähriger Österreicher ist am Sonntagnachmittag beim Skifahren auf dem Hintertuxer Gletscher in Tux tödlich verunglückt, hieß es in einer Aussendung der Polizei Tirol. Der Mann hatte eine mehrköpfige Skigruppe geleitet, als er stürzte und mit dem Kopf nach hinten auf die Piste stürzte, wie Augenzeugen berichten.

Ein zufällig anwesender Arzt und das Team eines Notarzthubschraubers versuchten den Mann wiederzubeleben, jedoch erfolglos. Er verstarb noch an der Unfallstelle.

Auch Belgier tödlich verunglückt

Ein 43-jähriger Belgier ist am Sonntagvormittag beim Skifahren im Skigebiet Zillertal Arena im Gemeindegebiet von Zell am Ziller tödlich verunglückt. Der Mann fuhr mit seiner Frau und drei Kindern auf einer roten Piste, als er plötzlich stürzte, in den Wald abrutschte und gegen einen Baum prallte, berichtete die Polizei.

Das Team eines Notarzthubschraubers versuchte den Belgier wiederzubeleben, jedoch erfolglos. Er verstarb ebenfalls noch an der Unfallstelle. (APA, 3.4.2017)

    Share if you care.