18 Verletzte bei Explosion bei Karneval nahe Paris

2. April 2017, 15:59
3 Postings

Traditionelle Holzfigur flog am Ende des Umzugs in die Luft

Paris – Bei einer Explosion während eines Karnevalsumzugs in der Nähe von Paris sind am Samstag 18 Menschen verletzt worden. Fünf von ihnen erlitten schwere Verletzungen, darunter auch ein Kind, wie die Feuerwehr in Villepinte nördlich der französischen Hauptstadt mitteilte. Das Unglück ereignete sich am Ende der Parade, als der Tradition gemäß eine Holzfigur angezündet wurde.

Als die Figur aus Sperrholz gegen 17.30 Uhr mit Benzin übergossen wurde, kam es zur Explosion. Panik entstand, mehrere Umstehende wurden nach Polizeiangaben durch Funken und umherfliegende Holzstücke verletzt. Etwa 130 Feuerwehrleute waren im Einsatz, um Teilnehmer des Umzugs in Sicherheit zu bringen.

An dem Karnevalsumzug hatten rund 1.000 Feiernde teilgenommen. Die Rettungskräfte richteten eine Krankenstation in einer nahegelegenen Sporthalle ein, von wo aus die Verletzten in umliegende Krankenhäuser gebracht wurden.

Unter den Verletzten war nach Polizeiangaben auch Bürgermeisterin Martine Valleton. Die meisten Opfer seien durch umherfliegende Holzstücke an Gesicht und Beinen verletzt worden, sagte ein Feuerwehrsprecher. Einige Karnevalsbesucher hätten durch den lauten Knall einen Hörschaden erlitten. Die Staatsanwaltschaft leitete Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung und der Gefährdung von Menschenleben ein. (APA, AFP, 2.4.2017)

  • Beim Verbrenner einer Figur aus Sperrholz kam es zu einer Explosion.
    foto: apa/afp

    Beim Verbrenner einer Figur aus Sperrholz kam es zu einer Explosion.

Share if you care.