Mindestens 18 Verletzte durch Explosion nahe Paris

1. April 2017, 22:36
4 Postings

Terroristischer Hintergrund nach ersten Erkenntnissen ausgeschlossen

Villepinte – In einem Pariser Vorort hat eine Explosion ein Fest jäh beendet. Bei dem Unfall in Villepinte wurden Medienberichten zufolge am späten Samstagnachmittag mindestens 18 Menschen verletzt, darunter fünf schwer. Unter den Verletzten waren demnach auch drei Kinder sowie die Bürgermeisterin des Ortes.

Zu der Explosion kam es, als eine Holzfigur angezündet wurde, die traditionell am Ende des als Karnevalsumzug deklarierten Festes verbrannt wird. Funken und umherfliegende Holzstücke sollen die Verletzungen verursacht haben. Ein krimineller oder terroristischer Hintergrund wurde nach ersten Erkenntnissen ausgeschlossen. (APA, 1.4.2017)

    Share if you care.