1:1 in St. Pölten: Rapid bleibt weiter sieglos

1. April 2017, 18:11
posten

Hütteldorfer müssen sich beim Aufsteiger trotz Führung mit einem Punkt begnügen – Grün-Weiß nun schon acht Partien sieglos

St. Pölten – Rapid steckt weiterhin in einer schweren Krise. Die Hütteldorfer erreichten am Samstag in der 27. Runde auswärts gegen den Abstiegskandidaten SKN St. Pölten nach Toren von Joelinton (22.) beziehungsweise Michael Huber (45.) nur ein 1:1 und sind damit in der Fußball-Bundesliga schon seit acht Partien sieglos. In der Tabelle liegen die Grün-Weißen nach dem dritten Saisonviertel nur auf Rang sieben.

Der Druck auf Trainer Damir Canadi wird dadurch nicht kleiner. Unter dem früheren Altach-Betreuer halten die Wiener bei zwei Siegen, sechs Remis und sieben Niederlagen. (red, 1.4.2017)

27. Runde:
SKN St. Pölten – SK Rapid Wien 1:1 (1:1)
St. Pölten, NV Arena, 7.627, SR Harkam.

Torfolge: 0:1 (22.) Joelinton, 1:1 (45.) Huber

St. Pölten: Riegler – Stec, Huber, Diallo, Mehremic – Ambichl, Perchtold (86. Martic)- Korkmaz (61. Schütz), Thürauer (79. Hartl), Dieng – Doumbouya

Rapid: Knoflach – Dibon, Sonnleitner, M. Hofmann (37. Wöber) – Pavelic (73. Auer), Szanto, S. Hofmann (68. Murg), Schwab, Schrammel – Kvilitaia, Joelinton

Gelbe Karten: Doumbouya, Korkmaz, Riegler bzw. M. Hofmann, Pavelic

  • Rapid-Defensivmann Maximilian Hofmann im Duell mit dem ehemaligen Flügelflitzer der Hütteldorfer, Ümüt Korkmaz, der fleißig für den Aufsteiger rackerte.
    foto: apa/herbert p. oczeret

    Rapid-Defensivmann Maximilian Hofmann im Duell mit dem ehemaligen Flügelflitzer der Hütteldorfer, Ümüt Korkmaz, der fleißig für den Aufsteiger rackerte.

Share if you care.