Nicht vom Scanner auffindbar: FBI warnt vor Sprengsätzen in Laptops

1. April 2017, 10:38
58 Postings

Die USA und Großbritannien haben die Vorschriften bei Flügen zuletzt verschärft

Mehrere US-Fernsehsender berichten davon, dass es Terrororganisationen laut US-Ermittlern gelungen ist, in Laptops Bomben zu verstecken. Diese sollen von den Scannern an den Flughäfen nicht aufgespürt werden, wird gewarnt. Nicht nur Laptops sollen dazu dienen, um Sprengsätze zu verstecken, sondern auch weitere elektronische Geräte wie Tablets.

Mitnahme bereits zum Teil verboten

Die USA und Großbritannien haben zuletzt die Sicherheitsvorschriften bei Flügen deutlich erhöht. Die Mitnahme von größeren Geräten wie Laptops oder Tablets wurde bei US-Flügen aus ausgewählten Ländern bereits verboten. Das FBI soll die neue Versteckmethode entdeckt haben, vom US-Heimschutzministerium wurden die Fernsehberichte bisher nicht bestätigt. (red, 01.04.2017)

  • Wohl bald ein Bild aus der Vergangenheit: Laptops bei Flügen.
    foto: ap/ison

    Wohl bald ein Bild aus der Vergangenheit: Laptops bei Flügen.

Share if you care.