Oberösterreichischer Arzt wegen Besitzes von Kinderpornos in U-Haft

31. März 2017, 16:53
posten

Der Mediziner soll die Pornografie auch verbreitet haben

Wels – Ein Mediziner aus dem Hausruckviertel, der Kinderpornos besitzen und verbreitet haben soll, ist seit Freitagnachmittag in U-Haft. Der Sprecher der Staatsanwaltschaft Wels, Christian Hubmer, bestätigte die Verhängung wegen Verdunkelungs- und Wiederholungsgefahr.

Am Donnerstag war der Arzt auf Anweisung der Staatsanwaltschaft festgenommen worden. Am Freitagvormittag folgte der Antrag auf U-Haft, dem das Gericht wenig später statt gab. Hinweise, dass der Mann selber Minderjährige missbraucht oder Videos hergestellt haben könnte, gebe es bisher nicht. Die Ermittlungen laufen. (APA, 31.3.2017)

Share if you care.