Gregor Schütze gründet Kommunikationsagentur

31. März 2017, 08:00
4 Postings

Nach Fekter-Kabinett, ATV und "Endlich durchschlafen": Start mit sieben Kunden – bisher ohne Politik

Wien – Gregor Schütze meldet soeben auf Facebook seine Rückkehr ins Kommunikationsgeschäft. Der ehemalige Kabinettchef von Maria Fekter (ÖVP) im Innen- und dann Finanzministerium, später ATV-Geschäftsführer und zuletzt Familien-Startup-Manager (endlich-durchschlafen.at) hat eine Kommunikationsagentur gegründet.

Schütze. Positionierung & Public Performance nennt der 33jährige Jurist seine Agentur, die vor drei Monaten ihren Betrieb aufgenommen hat, sich bisher nicht im Firmenbuch entdecken lässt und deren Website sich auch noch "under construction" sieht.

Strategische Kommunikationsberatung bis hin zur operativen Übernahme der Medienarbeit, Krisenkommunikation und Litigation-PR (Kommunikation im Konfliktfall, gemeinhin mit dem Gesetz) nennt Schütze als Schwerpunkte.

Sieben Kunden betreut Schütze. Keiner kommt aus der Politik, lässt er auf Anfrage wissen, möchte ihre Namen aber vorerst nicht nennen. Nur soviel: Sie kämen aus den Bereichen Unternehmensberatung, Medien, IT, Finanzdienstleister, StartUps.

"Endlich durchschlafen"

Als Geschäftsführer und Gesellschafter von "Endlich durchschlafen" ist Schütze weiter eingetragen. An der Babymützberatung halten Schütze und seine Frau Viktoria je 37,5 Prozent, 25 Prozent der Anteile gehören der PM1-BeteiligungsgmbH von Philipp Maderthaner, bis 2011 Kommunikationschef der ÖVP, die auch 90 Prozent an der Campaigning Bureau Kampagnenberatung GmbH hält. (red, 31.3.2017)

    Share if you care.