T-Mobile hat "3" wieder vom zweiten Platz verdrängt

30. März 2017, 14:24
22 Postings

Telekom-Monitor der RTR von dritten Quartal 2016 veröffentlicht – A1 weiterhin Marktführer

Der heimische Mobilfunkmarkt hat sich wieder gedreht. Konnte sich "3" im ersten und zweiten Quartal 2016 auf den zweiten Platz hinter Marktführer A1 setzen, holte im dritten Quartal wieder T-Mobile leicht auf. Das geht aus dem aktuellen Telekom-Monitor der Regulierungsbehörde RTR hervor.

T-Mobile gewann meisten Kunden

A1 kam demnach im dritten Quartal 2016 auf einen Marktanteil von 39,1 Prozent bei 5,5 Millionen Kunden. T-Mobile folgt mit 28,6 Prozent und 4 Millionen Kunden. "3" hat einen Anteil von 27,3 Prozent und 3,8 Millionen Kunden. Alle anderen Anbieter – virtuelle Mobilfunker und Reseller – kommen auf fünf Prozent.

foto: rtr

Im ersten Quartal 2016 hatte sich "3" erstmals auf den zweiten Platz gesetzt. Auch im zweiten Quartal konnte man die Position noch halten. T-Mobile gewann aber mehr Kunden dazu. Vom zweiten Quartal konnte man die Zahl von 3,7 auf 4 Millionen steigern. "3" hingegen blieb bei 3,8 Millionen.

Weniger SMS, mehr Datenvolumen

Ansonsten zeigt der Telekom-Monitor keine Überraschungen. Bei den Gesprächsminuten hat sich kaum etwas geändert. Im dritten Quartal wurde 5,038 Milliarden Minuten über das Mobilfunknetz telefoniert. Im Vergleich zum zweiten Quartal lediglich ein Anstieg um 0,1 Prozent. Die heimischen Nutzer verschickten wieder weniger SMS – insgesamt 731,2 Millionen in der Rechenperiode bzw. 4,4 Prozent weniger als davor. Das verbrauchte Datenvolumen stieg um 14,8 Prozent auf 142,890 Terabyte. (br, 30.3.2017)

  • T-Mobile ist wieder Nummer Zwei am Markt.
    foto: reuters/leonhard foeger

    T-Mobile ist wieder Nummer Zwei am Markt.

    Share if you care.