DER STANDARD präsentiert:

30. März 2017, 10:31

„Die Welt der Notiz“
Montag, 3. April 2017, 19.00 Uhr

Auch im digitalen Zeitalter scheinen handschriftliche Aufzeichnungen für SchriftstellerInnen unverzichtbar zu sein. Der neue Band der Reihe „Sichtungen“ – Gedanken reisen, Einfälle kommen an. Die Welt der Notiz – gibt Einblick in die Praxis des literarischen Notierens: Es geht um Aufzeichnungen als Gedächtnisspeicher zwischen Exzerpt, Werknotiz und Memo-Funktion zur Organisation des Alltags.

Begrüßung:
Johanna Rachinger

Generaldirektorin der Österreichischen Nationalbibliothek

Einführende Worte:
Bernhard Fetz
Direktor des Literaturarchivs der Österreichischen Nationalbibliothek

Buchpräsentation in Kooperation mit der Wienbibliothek im Rathaus durch die Herausgeber:
Marcel Atze,
Wienbibliothek
Volker Kaukoreit, Österreichische Nationalbibliothek

Es diskutieren:
Inger-Maria Mahlke

Schriftstellerin

Stefanie Sargnagel
Autorin und Künstlerin

Erwin Einzinger
Schriftsteller und Übersetzer

Moderation:
Stefan Gmünder

DER STANDARD

Montag, 3. April 2017, 19.00 Uhr

Literaturmuseum der Österreichischen Nationalbibliothek
Grillparzerhaus, Johannesgasse 6, 1010 Wien

Freier Eintritt in das Literaturmuseum bei allen Abendveranstaltungen (zwischen 18.00 und 21.00 Uhr), keine Anmeldung erforderlich.

Eintritt frei

  • Artikelbild
    foto: österreichische nationalbibliothek/apa-fotoservice/hinterramskogler
  • Download
Share if you care.