Auf Ronaldo kann man jetzt landen

Ansichtssache29. März 2017, 18:00
87 Postings

Zu Ehren ihres großen Sohnes hat Funchal, die Heimatstadt des portugiesischen Star-Ballesterers, nun ihren Flughafen nach dem 32-Jährigen benannt

Funchal – Ronaldo ist eine große Ehre zuteil geworden. Seine Heimatinsel Madeira hat ihren Flughafen nach dem viermaligen Weltfußballer benannt. Im Beisein des portugiesischen Präsidenten Marcelo Rebelo de Sousa und Premierminister Antonio Costa wurde der Flughafen in der Hauptstadt Funchal am Mittwoch offiziell in "Aeroporto Cristiano Ronaldo" umbenannt. Künftig prangt neben dem Schriftzug am Terminal auch Ronaldos Konterfei.

Der Europameister, der auch Rekord-Internationaler und Rekordschütze seines Landes ist, dankte höchstpersönlich vor Ort: "Das ist etwas sehr Spezielles für mich, weil ich sehr stolz auf meine Wurzeln bin." Auch Ronaldos Familie und rund 5.000 Fans nahmen an der kurzen Zeremonie teil. In Funchal waren auf dem viertgrößten Flughafen Portugals im vergangenen Jahr knapp drei Millionen Passagiere abgefertigt worden. (red, 29.3.2017)

foto: reuters/marchante
1
foto: apa/afp/leong
2
foto: apa/afp/leong
3
foto: reuters/marchante
4
foto: ap/franca
5
foto: reuters/marchante
6
    Share if you care.