Mit Michael Lang beginnt neue Ära am Hamburger Ohnsorg-Theater

    29. März 2017, 14:15
    posten

    Der 54-Jährige übernimmt die Intendanz mit 1. August

    Hamburg – Mit Michael Lang (54) beginnt eine neue Ära am Hamburger Ohnsorg-Theater: Der designierte Intendant übernimmt am 1. August die Leitung der traditionsreichen Bühne vom langjährigen Leiter Christian Seeler. "Wir wollen unserem Publikum zeitgemäßes und urbanes Volkstheater in einer sich wandelnden Gesellschaft bieten", sagte Lang am Mittwoch in Hamburg bei der Präsentation seines ersten Spielplans.

    Der 54-Jährige war zuvor langjähriger Chef der Komödie Winterhuder Fährhaus. Er will das erfolgreiche Konzept einer Mischung aus Volksstücken, klassischen und modernen Dramen sowie Musicals "op platt" fortführen. Auf dem Programm der neuen Spielzeit stehen unter anderem Shakespeares "Romeo und Julia" mit Migrationshintergrund, "Plattdüütsch för Anfängers" nach dem Kinofilm "Ostfriesisch für Anfänger" mit Didi Hallervorden und mit "Schöne Bescherungen" eine Komödie von Alan Ayckbourn.

    Die Saison 2015/16 war "künstlerisch und wirtschaftlich sehr erfolgreich", sagte Seeler. Die Platzauslastung stieg von 73 auf 78 Prozent. Auch für die aktuelle Saison rechnet er mit einem "ausgeglichenen Ergebnis". Das 1902 gegründete Ohnsorg-Theater ist ein Privattheater mit 414 Plätzen und einer Studiobühne, festem Ensemble und jährlichen Zuschüssen in Höhe von 1,9 Millionen Euro. (APA/dpa, 29.3.2017)

    Share if you care.