"Zelda: Breath of the Wild": Spieler gleitet 20 Minuten lang ohne abzusetzen über Hyrule

29. März 2017, 11:25
46 Postings

Rekordflug über 7.615,8 Meter gelang mit Feuerpfeilen und Bomben

Nintendos Abenteuerspiel "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" kann man mit viel Übung in 45 Minuten durchspielen. Die meisten Spieler allerdings werden wohl dutzende Stunden investieren, bevor sie sich an den Endgegner wagen. Andere wiederum haben die neu interpretierte, offene Welt Hyrule als Spielwiese für sich entdeckt, um die Grenzen der Gameplay-Mechaniken auszuloten. Dazu gehört auch ein japanischer Youtuber namens Yukinosan, dem nun mit einem außerordentlichen Maß an Vorbereitung der bisher längste aufgezeichnete Gleitflug gelungen ist.

ゆきのさん
Der Rekordflug von Yukinosan

Feuerpfeile und Bomben

Von einem der Wachtürme im Nordwesten Hyrules startend widersetzte sich Yukinosan 7.615,8 Meter und fast 22 Minuten lang der Schwerkraft. Während Links Flugkünste mit dem Gleitschirm durch physikalische Gesetze und dessen Ausdauer beschränkt werden, machte sich Yukinosan einerseits Ausdauer-Tränke sowie geschickt eingesetzte Bombenpfeile zunutze. Wie im Videomitschnitt zu sehen ist, entzündet der Spieler jedes Mal kurz vor der drohenden Landung den Boden unter ihm in Brand und wird so durch die Thermik wieder in die Höhe getrieben.

Erschwerend kam hinzu, dass die Bogen in "Breath of the Wild" mit der Zeit zerbrechen. So musste Yukinosan nicht nur mehrere Exemplare einrechnen, sondern auch auf Bomben zurückgreifen. Ob sich die ganze Arbeit für den Rekordflug ausgezahlt hat, liegt gewiss im Auge des Betrachters. Das Spiel belohnte den Gleitmarathon immerhin mit 100 Rupees. (zw, 29.3.2017)

wirspielen
Wir spielen "Zelda: Breath of the Wild"
  • Artikelbild
    screenshot: youtube / zelda: breath of the wild
Share if you care.