Australien gelingt Pflichtsieg

28. März 2017, 16:48
posten

Nach zuletzt vier Remis 2:0 gegen VAE, Socceroos in Gruppe B derzeit trotzdem nur Dritter

Teheran/Seoul – Favoritensiege gab es in den Dienstags-Matches der asiatischen WM-Qualifikation. Der Iran hielt in Gruppe A nach einem 1:0 gegen China Platz eins vor Südkorea. Die Elf des deutschen Trainers Uli Stielike schlug mit Salzburgs Hwang Hee-chan in der Startelf Syrien ebenfalls mit 1:0. Die auf ihr erstes Antreten bei einer E hoffenden Syrer erlebten in Seoul damit einen Rückschlag.

In Gruppe B holte Japan mit einem 4:0 gegen Thailand den fünften Sieg im siebenten Spiel. Shinji Kagawa und Shinji Okazaki trafen in Saitama bereits in den ersten 20 Minuten für die Hausherren. Australien gewann nach zuletzt vier Unentschieden in Folge gegen die Vereinigten Arabischen Emirate mit 2:0. Der Teamchef der Emiraten, Mahdi Ali, erklärte nach der Niederlage seinen Rücktritt.

Die Australier rangieren mit 13 Zählern trotzdem noch hinter dem punktgleichen Saudi-Arabien (ein Spiel weniger) nur auf Platz drei der Tabelle. Japan hält bei 16 Punkten.

In Asien qualifizieren sich die ersten zwei der beiden Gruppen direkt für die WM. Die Dritten spielen um einen Platz im interkontinentalen Playoff gegen einen Vertreter der CONCACAF-Zone (Nord-, Mittelamerika sowie Karibik). In der zweiten Gruppe nimmt Usbekistan aktuell den dritten Rang ein. China darf bei nur einem Sieg als Fünfter kaum noch auf die WM hoffen.

In Ozeanien holte sich Neuseeland mit einem 2:0 gegen Fidschi den Sieg in seiner Gruppe. In den Ausscheidungsspielen gegen den Sieger der zweiten Gruppe, die derzeit Tahiti anführt, wird im September der Teilnehmer am Playoff gegen den Südamerika-Fünften ermittelt. Neuseeland war bisher zweimal bei einer WM dabei – zuletzt 2010 in Südafrika. (APA, red, 28.3. 2017)

Share if you care.