24-Stunden-Postings: Facebook führt "Stories" auch in Haupt-App ein

28. März 2017, 14:54
5 Postings

Überarbeitete Kamera mit neuen Effekten und neue Möglichkeit Videos und Fotos nur 24 Stunden online zu zeigen

Facebook kopiert recht ungeniert Funktionen des Rivalen Snapchat, der ein Übernahmeangebot vor einigen Jahren abgelehnt hatte. Nachdem man auf Instagram und Messenger bereits ein Feature eingeführt hat, bei dem Postings wie bei Snapchat nach 24 Stunden automatisch verschwinden, ist nun die Haupt-App dran.

Mit allen Freunden oder einzelnen Nutzern direkt teilen

Mit Stories können Nutzer Fotos und Videos mit ihren Freunden teilen. Bei Direct gehen die Inhalte nur an einzelne Personen. In beiden Fällen verschwinden die Fotos und Videos nach einem Tag automatisch. Überarbeitet wurde dafür auch die Kamera, mit der Nutzer nun Rahmen, Masken, virtuelle Elemente und verschiedene andere Effekte zu ihren Werken hinzufügen können.

"Visuellere Formen der Kommunikation rücken immer mehr in den Vordergrund. Außerdem wünschen sich Menschen mehr Möglichkeiten, Inhalte nur für eine begrenzte Zeit zu teilen. So wie der News Feed heute Standard geworden ist, setzen sich auch Fotofilter und vergängliche Stories-Formate als Tools durch", schreibt das Unternehmen in einer Aussendung und rechtfertigt damit, wieso die Snapchat-Funktionen übernommen wurden.

Die neuen Features sollen mit einem Update der App für iOS und Android im Lauf der Woche zur Verfügung stehen. (red, 28.3.2017)

  • Facebook führt "Stories" in der Haupt-App ein.
    foto: facebook

    Facebook führt "Stories" in der Haupt-App ein.

Share if you care.