Windows 10: Creators Update in "fertiger" Version verfügbar

    28. März 2017, 13:18
    33 Postings

    ISO-Dateien der RTM-Ausgabe stehen zum Download bereit – Upgrade soll auch mit Assistant-Tool möglich sein

    Nachdem Microsoft die "fertige" Version des "Creators Update" für Windows 10 bereits vergangene Woche für Teilnehmer des Insider-Programms freigegeben hat, hat nun die Freigabe an die Allgemeinheit in einem ersten Schritt begonnen. Wie MS Poweruser berichtet, können nun die ISO-Images der Windows 10-Build 15063 (Version 1703) von den Servern des Konzerns heruntergeladen werden. Zumindest jene für die englische Sprachversion.

    Ebenso meldet man, dass auch der Windows 10 Update-Assistent die neue Ausgabe findet und die Aktualisierung initiiert. Bei einem Testlauf im WebStandard wurde allerdings noch die bestehende Version 1603 als aktuell erkannt. Die deutsche Ausgabe des Updates dürfte momentan noch nicht bereit stehen.

    Microsoft-Event im April erwartet

    Eine offizielle Ankündigung Seitens Microsoft zum Release der ISO-Dateien gibt es ebenfalls noch nicht. Die Verfügbarkeit deutet aber darauf hin, dass der Rollout bald beginnen könnte.

    Das wäre auch nicht überraschend, denn angeblich soll Microsoft Anfang oder Mitte April noch ein Event abhalten, auf dem neben dem Creators Update auch das Surface 5 Pro vorgestellt wird. Bis das Paket bei jedem Nutzer ankommt, kann es aufgrund des Verteilmechanismus allerdings Monate dauern.

    RTM-Ausgabe

    Bei der Build 15063 handelt es sich um die "Release-to-Manufacturer"-Ausgabe (RTM) von Windows 10 inklusive der großen Aktualisierung. Diese stellt Microsoft den Hardwareherstellern zur Vorinstallation auf ihren Geräten zur Verfügung. Sie kann als "fertig" betrachtet werden und soll stabil laufen.

    Das Creators Update soll dem Betriebssystem unter anderem verbesserte Stifteingabe, integrierten Support für Augmented-Reality- und Virtual-Reality-Brillen und eine überarbeitete Version von Microsoft Paint mit 3D-Modelling-Funktionen bescheren. (red, 28.03.2017)

    • Das Creators Update beschert Windows 10 unter anderem native Unterstützung von VR-Brillen.
      foto: microsoft

      Das Creators Update beschert Windows 10 unter anderem native Unterstützung von VR-Brillen.

    Share if you care.